Allgemein

Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen

Unter dem Hydraulische Abgleich versteht man die Begrenzung des Volumenstroms des Heizwassers auf jeweils den Wert, welcher dem Wärmebedarf der einzelnen Heizkörper der Anlage entspricht. Das heute übliche Pumpenwarmwassersystem soll die Wärme gleichmäßig entsprechend dem Bedarf aller zu beheizenden Räume verteilen. Diese Wärmeverteilung bedingt einen Wasservolumenstrom, der sich je nach Heizleistung im Rohrleitungsnetz verteilt.

Vorteile des hydraulischen Abgleichs:

  • Energieeinsparung (bis zu 5 %)
  • Umweltschutz (CO2-Einsparung)
  • Komfort (keine Über- und Unterversorgung, keine Geräusche am Heizkörper)
  • Erfüllung der entsprechenden Bestimmungen und deren Kontrolle über Dokumentationen (z.B. Energiepass, EN 15378, EN 18599)
 

Was passiert, wenn ein System nicht hydraulisch abgeglichen ist?

Dadurch werden die von der Heizzentrale weiter entfernten und hydraulisch ungünstig gelegenen Heizkörper nur ungenügend mit Heizwasser durchströmt. Als Folge sind dann entfernte Räume nicht ausreichend beheizt, bzw. Räume in der Nähe der Heizzentrale überheizt. Oft werden zu kleine Pumpen, zu geringe Vorlauftemperaturen oder ein zu kleiner Wärmeerzeuger als vorgebliche Ursache der mangelnden Wärmeverteilung diagnostiziert. Dementsprechend werden zu große Pumpen eingebaut, die Vorlauftemperatur wird überhöht, oder die Heizungsregelung wird verstellt. Die Auswirkungen davon sind Strömungsgeräusche im Heizsystem, überheizte Räume und Räume mit mangelhafter Wärmeversorgung. Darüber hinaus ist hiermit ein erhöhter Energieverbrauch für Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung verbunden.

Wie lässt sich das Problem lösen?

Nur durch einen hydraulischen Abgleich,  durch Einstellen der richtigen kv-Werte, welcher für alle Heizkörper in einem Wärmeverteilungsnetz annähernd gleiche Widerstände erzeugt, ist dieses Problem mit optimalem Energieeinsatz zu lösen.

Wir können den Hydraulischen Abgleich selbst berechnen und durch führen oder sogar auch einen automatisierten Hydraulischen Abgleich mit dem System Vitoflow von Viessmann.

Vermietung von mobilen Heizsystemen

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service rund um die mobile Heiztechnik. Unserer Anlagen können verschiedene Anlagenkonzepte erfüllen und auch unterschiedliche Energieträger (ÖL, Gas und Strom) nutzen. Wir passen die mobile Heizung auf die Bedingungen vor Ort problemlos an.

 

Einsatzbereiche

Mit unseren Produkte können verschiedenen Bereiche beheizt werden, Heizkörperbeheizung, Warmwasserversorgung, Hallenbeheizung, Bautrocknung, Estrichtrocknung, Schwimmbadbeheizung, Fermenteraufheizung oder zum Aufheizen von Biogasanlagen.
Natürlich sind unsere mobilen Heizungen auch in Notfällen kurzfristig verfügbar, um z. B. eine defekte Heizungsanlage zu ersetzen oder die Heizungs- und Warmwasserversorgung während der Heizungssanierung zu sichern. 

Unsere Kunden aus der Heizungs- und Sanitärbranche, Biogas-Anlagenbetreiber, Industriekunden, Wohnungsbaugesellschaften und auch Hausverwaltungen  nutzen unseren Service bereits seit Jahren.

Auf Wunsch liefern wir auch eine Fernüberwachung über GSM zur lückenlosen Überwachung der mobilen Heizung.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihre Heizungslösung.

 

Cristina Sandwich Kopfbrause

Cristina Sandwich Kopfbrause mit blauem LED Licht,

 

ein ganz besonderes Highlight bei Cristina sind die Sandwich Kopfbrausen mit LED Licht.

Das blaue Licht ist ein echter Blickfang und es entsteht eine tolle Wohlfühl-Atmosphäre. Verschiedene Farben

sind erhältlich. Da Sandwich Kopfbrausen nur 4mm dick sind eignen sie sich hervorragend zur Montage

an eine abgehangende Rigipsdecke.

Brennstoffzellen-Heizgerät Viessmann Vitovalor 300-P

 

Viessmann Vitovalor 300-P ist ein Brennstoffzellen-Heizgerät zur Erzeugung von Strom, Wärme und Warmwasser.

Mit Viessmann Vitovalor 300-P hält umweltfreundliche Brennstoffzellentechnologie Einzug in Ein- und Zweifamilienhäuser. Ausgereift mit bewährten Komponenten und zuverlässig als perfekt abgestimmtes System sorgt Vitovalor 300-P für komfortable Wärme und liefert gleichzeitig Strom für Ihren Haushalt.

Das Brennstoffzellen-Heizgerät besteht aus zwei Einheiten: Der Brennstoffzelle und dem Gas-Brennwert Spitzenlastmodul.  Die Brennstoffzelle erzeugt eine  thermische Leistung von 1 Kw und hat eine Lebensdauer von mehr als 60 000 Betriebsstunden.

Der Viessmann Vitovalor 300-P produziert maximal 15 kWh Strom pro Tag und deckt damit den Grundbedarf eines Haushalts ab. Vitovalor 300-P ist wärmegeführt und stromoptimiert. Der integrierte Energiemanager ist lernfähig und reagiert auf Ihre persönlichen Bedürfnisse. Das heißt: Er schaltet das Brennstoffzellen-Heizgerät erst dann ein, wenn lange Laufzeiten, also eine lange Stromproduktion und Eigenstromnutzung zu erwarten sind.

Außerdem verfügt das Brennstoffzellen-Heizgerät Vitovalor 300-P über eine Fernüberwachung, damit kann das Heizgerät praktisch rund um die Uhr kontrolliert werden und die Daten zu Stromerzeugung können abgefragt werden.

Zur Zeit fördert das Land NRW das Gerät mit 10000,00 Euro und die Bafa nochmal mit 3515,00 Euro.  Die Bafa Förderung ist aber nur für Bestandsgebäude seit 2009.

psn-Vitovalor_300-P

 

Wartungen von Heizungsanlagen

Jede Gas- und Öl-Heizungsanlage muss jedes Jahr laut Herstellerangaben gewartet werden, um für den einwandfreien Betrieb der Heizungsanlage zu sorgen.

Eine regelmäßige Wartung verlängert die Nutzungsdauer Ihrer Heizungsanlage und nur so wird die eingesetzte Energie effizient und schadstoffarm genutzt. Ihre Heizungsanlage sollte daher einmal jährlich gewartet werden, die regelmäßige Wartung gehört zu den Pflichten des Betreibers von Heizungs- und Warmwasseranlagen (§ 11, Abs. 3 EnEV).

 

Wir führen die Wartung von Heizgeräten der Firma Viessmann, Remeha und Vaillant durch. Auf die Geräte der drei Hersteller sind unsere Monteure geschult und wir haben die gängigen Verschleiß- und Ersatzteile auf Lager.  Bei der Wartung überprüfen wir standardmäßig alle Systemkomponenten auf Verunreinigungen oder Verschleiß. Dazu gehört auch die Kontrolle der sicherheitsrelevanten und der regeltechnischen Funktionen, sowie eine Abgasanalysemessung mit Protokoll. Wir empfehlen eine jährliche Wartung der Anlage auf Basis eines Wartungsvertrages, so kommen wir jedes Jahr wieder auf Sie zu, um einen Wartungstermin mit Ihnen abzusprechen.